Kälte

In der modernen Warenwirtschaft sind Kühlanlagen unverzichtbar. Ob es die Spargel vom Bauern um die Ecke oder die Kiwi aus Neuseeland sind – die Werte, die es damit zu bewahren gilt, sind immens.

Das kühle Bier in der Gastronomie ist dabei noch eine der leichteren Aufgaben. Reiferäume für Käse und Südfrüchte benötigen genaue Temperatur, Feuchtigkeit und Zusammensetzung der Luft.

Recht neu ist dabei die Auslegung nach der Frage der Energiekosten. Mit oftmals geringem Aufwand lassen sich die Folgekosten erheblich senken. Die Klimaanlage im Technikkeller einer Bank kann im Sommer zum Nulltarif ihre Wärme an das Brauchwasser abgeben. In der Hotelwirtschaft ist dies bereits weit verbreitet.

Speichermedien erlauben Spitzenlasten „voraus zu produzieren“ und im „Eisspeicher zwischenzulagern“.

Kommentare sind geschlossen.